Bergung eines abgestürzten Flugzeuges

27.09.2016. Der Ortsverband Marl hatte heute einen außergewöhnlichen Einsatz zu absolvieren. Ziel des Einsatzes war es, dass in der letzten Woche abgestürzte Flugzeug, aus dem Naturschutzgebiet "Burg" in Marl zu bergen und abzutransportieren. An der schwer zugänglichen Absturzstelle, in einem Waldgebiet, stand natürlich der Naturschutz an erster Stelle. Für den Abtransport mussten ein Moorgebiet, mehrere Senkungen und 2 Bachläufe überquert werden. Hier stellte der Umgang mit dem Naturschutz eine besondere Herausforderung dar. In einer eintägigen Vorbereitungszeit wurden kleine Pfade und naturschonende Holzbrücken gebaut. Im zweiten Gang wurde dann das Flugzeug in handliche Stücke zerlegt und mit Muskelkraft zu dem in 250 m entfernten LKW gebracht. Eine besondere Aufgabe war der Transport des Motors, der wegen des hohen Eigengewichtes von ca. 250 kg besondere Hilfsmittel erforderte. Nach Beendigung der Bergungsmaßnahmen wurden die provisorischen Brücken wieder zurückgebaut. Dieser Einsatz verlangte von allen Helfern das gelernte technische Verständnis und jede Menge „Manpower“. Bewährt hat sich auch hier der unkomplizierte Kontakt mit dem RVR und allen anderen beteiligten Behörden. Der Einsatz wurde erfolgreich in den späten Abendstunden beendet.

Kontakt zum THW Marl | Impressum | Sitemap