Almabtrieb 2014

Abschied nehmen vom See und von der Weide. Bei Sonnenschein machten sich die Helfer daran, mit einem Schlauchboot die Skulpturen von ihren Verankerungen zu lösen und diese an das Ufer zu bringen. Mit Hilfe eines Krans wurden die Skulpturen dann auf einen LKW verladen, um in ihr Winterquartier transportiert zu werden. Wie üblich, werden die Skulpturen über den Winter wieder instand gesetzt. Ähnlich verhält es sich mit den zwei Burgunder Kühen. Diese mußten ihre Sommerweide (Insel im Citysee) verlassen und ihr Winterquatier dem Skulpturenmuseum wechseln. Dort werden sie ebenfalls wieder für das Frühjahr vorbereitet. Übrigens war in diesem Jahr Jubiläum ! Es war das 20. Mal

Hier finden Sie aktuelle Einsätze, Übungen und anderen Aktivitäten.
Lust auf mehr bekommen?
Stöbern sie ruhig in unserem Archiv !

Kontakt zum THW Marl | Impressum | Sitemap